Review zur Nightmare Night 2015

Veröffentlicht: 5. März 2016 von ElVinz

Das folgende Review zur Nightmare Night 2015 stammt von einer Person, von der ich bis vor kurzem im Traum nicht erwartet hätte, das sie ein Review zur Nightmare Night schreibt… vor allein kein positives. Der Author des folgenden Reviews ist Aurelius, Mitglied im Bronies Thüringen e.V. seit November 2015, kurz nach der NMN 2015. Nur wenige Wochen vorher hätte er sich niemals auch nur eine einzige Folge MlP:FiM angetan. Für ihn waren bunte Ponies was für Kinder, und warum seine Kumpels die so toll fanden konnte er einfach nicht verstehen, was er auch hin und wieder mit Nachdruck verkündete.

Dieser Beitrag soll jetzt nicht den Eindruck erwecken das die NMN Hater auf magische Weise in Fans der Serie verwandelt, aber eben wegen diesem doch recht seltenen und mMn. interessanten Blickwinkel auf das Event und das Fandom, habe ich Aurelius gebeten ein kleines Review zur NMN 2015 zu schreiben, was ihr nachfolgend lesen könnt.


 

Ein von außen nicht grad beeindruckendes Gebäude, welches wohl den Dorfsaal und eine Art Jugend-Hobby-Treff Räumlichkeit enthielt, in einem abgelegenem Dorf nahe vom “Hermsdorfer Kreuz”, stellte dieses Jahr die Lokalität der jährlichen “Nightmare Night” dar.

Vor Beginn der Veranstaltung, wusste ich nur, dass es eine Art Halloween Party sein soll, ausgerichtet von und für My Little Pony Fans.

Als ich den Saal betrat, erwartete ich weder viel von der Veranstaltung und noch von den, wie sie sich nennen, Bronies. Der einzige Grund für mich diese Feier aufzusuchen war, dass meine Freunde sie organisiert hatten und ich mit selbigen feiern wollte. Auch die dort herrschende Kostümpflicht ignorierte ich absichtlich, in dem Wissen ein Kostüm anziehen zu müssen, welches die Bronies mir gaben.

 

Also verbrachte ich den ganzen Abend in einer Latzhose und einem von Ted, an diesem Abend Barkeeper, erfundenem Bröny T-Shirt. Da ich zu diesem Zeitpunkt fest der Meinung war: “My Little Pony ist doch der größte Müll und wer das schaut, ist kein Kerl”, konnte ich mir die Lacher der etlichen Besucher nicht erklären. Trotz alledem genoss ich die reiche Auswahl an Speisen und Getränken, welche von Bier über Cocktails bis hin zu Hochprozentigen und von Bratwurst, Brätel, Würstchen im Schlafrock und Klopsen, sowie etlichen Salaten, aber auch mehreren Sorten Kuchen gingen und führte die ein oder andere Unterhaltung mit Freunden und lernte neue Leute kennen.

An der Tombola nahm ich nur Teil, weil ich gerne gewinne und sehen wollte, was so dabei war. Auch eine spaßige, kurze Runde Pen&Paper mit Ponies als Charakteren konnte ich mir nicht verkneifen, da ich solche Rollenspiele auch privat sehr oft und gerne spiele.

Ebenso wurde die Möglichkeit zum Amüsieren und Lachen gut abgedeckt, durch, zum Beispiel, Singstar und Äpfeltauchen.

Doch auch den kleinen Stand mit MLP Merchandise sollte man nicht unerwähnt lassen, welcher in meinen Augen definitiv mit viel Sinn fürs Detail aufgebaut wurde.

 

Doch was war das Beste für mich an diesem Abend?

Am besten war für mich die Atmosphäre, die von all den Gästen und Freunden erschaffen wurde. Man fühlte sich wohl, hatte Spaß und war gemeinsam feiern. Am Ende dieser Veranstaltung dachte ich mir: “Du hast so schlecht von Bronies gedacht und jetzt hast du den ganzen Abend mit ihnen verbracht und musst feststellen, dass sie eigentlich eine verdammt coole Truppe sind. Vielleicht ist dieses My Little Pony ja gar nicht so doof, wie du immer dachtest.” Und genau als ich das dachte, gewann ich bei der Tombola einen MLP Comic von der 2. Folge, 1. Staffel. Neugierig wie ich bin, musste ich mir die rund 12 Seiten sofort durchlesen. Am Ende angekommen war es geschehen, die Leute, die geniale Feier, dieser Comic und mein Herz, das mir sagte: “Versuch es!”, hatten mich dazu gebracht diese kleinen, farbenfrohen, freundlichen Ponies zu mögen.

 

So verwandelte mich die “Nightmare Night 2015” von einem “Hater” in einen “Brony”.


Kommentar schreiben

Kommentar

An Aurelius selbst kann ich mich auch noch erinnern. Das der Text von Ihm kommt hab ich genauso wenig erwartet 😀

Die Nightmare Night 2015 war für mich persönlich einfach perfekt. Sie war so ziemlich mein erstes größeres Meetup. Die Wettbewerbe und die Tombola waren gut gemacht, wobei der My Little Karaoke Part mich am meisten erfreut hat in Verbindung mit dem wunderbaren “Bullet-Bräu”. Das gibts nächstes mal hoffentlich wieder 😛 Beim Händler und bei der Tombola hatte ich auch eine Kleinigkeit Geld gelassen und immerhin habe ich bei der Tombola ne Frisbee gewonnen ;D

Ich hoffe das sich die NMN dieses Jahr nicht mit dem Lunafest kreuzt. Denn nachdem ich auf 2 nicht gehen konnte klappt es dieses Jahr definitiv! Bei dem Termin befürchte ich eine schmerzliche Übereinstimmung.

Freue mich auf die nächste Nightmare Night und vielleicht kommt Aurelius ja auch wieder vorbei auf einen Drink ;D

Grüße,
Zecora95